Highlights-1

Schwerte genießt im Ruhrgebiet seit vielen Jahren einen ausgezeichneten Ruf als kulturell aktive, abwechslungsreiche und erfolgreiche Stadt.
Feiern, Feste, Festivals prägen seit Anfang der 80er Jahre nachhaltig das kulturelle Erscheinungsbild der Stadt Schwerte.
Mit den drei Festivals „Schwerter Kleinkunstwochen“, „Welttheater der Straße“ und ”Tanztheater.Schwerte“ ist es gelungen, publikumsintensive, kulturpolitisch bedeutsame und medienwirksame kulturelle Leuchttürme für Schwerte und die Region sehr erfolgreich zu etablieren.

Schwerter Kleinkunstwochen
Wesentlich zum guten kulturellen Ruf unserer Stadt haben die Schwerter Kleinkunstwochen beigetragen, die von der Stadt Schwerte und der Sparkasse Schwerte im Herbst und Frühjahr eines jeden Jahres angeboten werden.
Die Schwerter Kleinkunstwochen sind ein kultureller Dauerbrenner mit Erfolgsgarantie. Bereits über 20 Jahren existieren die Schwerter Kleinkunstwochen!
"Trotz alledem" - so lautete der Titel der 1. Schwerter Kleinkunstwochen, die ganz im Zeichen des Kabaretts standen.
Damit war der Anfang gemacht. Über die Jahre wurde die Kleinkunst immer erfolgreicher. Sie ist seit ihren frühen Anfängen ein sicheres Standbein des Schwerter Kulturangebotes, wobei die Zahl auswärtiger Besucher beständig zugenommen hat.
In den themenorientierten Kleinkunstwochen finden sich alle Genres der Kleinkunst wie z.B. Comedy, Mime, Kabarett, Musiktheater oder Figurentheater. Heute international anerkannte und renommierte Größen der Unterhaltungsszene wie Harald Schmidt, Hans Liberg oder Matthias Richling traten schon vor Jahren in Schwerte auf.
Schwerte gilt als eine der führenden Adressen der internationalen Kleinkunstszene. Thematische Schwerpunkte (seit 1983 weit über zwanzig verschiedene Themen), die Programmqualität und ein abwechslungsreicher Spielplan gelten als Garanten des Erfolgs.
Mit der Einführung des Schwerter Kleinkunstpreises, der erstmalig 1991 an den Niederländer Hans Liberg vergeben wurde, konnte das Renommee der Schwerter Kleinkunstwochen weiter ausgebaut werden. Der Publikumspreis (5.000 Euro und nochmaliges Auftrittsengagement zur Preisverleihung), gemeinsam vergeben mit der Stadtsparkasse Schwerte als Mitveranstalter, ist eine begehrte Trophäe in der Kleinkunstszene.
Wie eine neuere Umfrage ergeben hat, gibt es eine hohe Zustimmung des Publikums für die Schwerter Kleinkunstwochen. Über 90 Prozent der Befragten finden das Programmangebot gut und möchten die Kleinkunstwochen auch weiterhin jährlich besuchen. Bemerkenswert ist, dass nach dieser Umfrage fast die Hälfte der Besucher aus 19 verschiedenen Städten anreist, wobei bis zu 100 Kilometer Anreise in Kauf genommen werden.
Mit dem Wechsel des Veranstaltungsortes ab Frühjahr 2004 in das neue Kulturzentrum Rohrmeisterei wird nicht nur ein verbesserter Service für die Besucher geboten, sondern Dank einer größeren Bühne können auch Ensembles eingeladen werden, für die Bühne des Giebelsaals zu klein war.

Welttheater der Straße   
Das Festival Welttheater der Straße, bereits seit 1989 kulturelles Angebot in Schwerte, steht für internationales Straßentheater der Spitzenklasse. Das Festival zählt zu den größten deutschen Festivals in dieser Sparte. Die meisten international erfolgreichen Straßen-Theatergruppen haben bereits in Schwerte gespielt.

Dank des Erfolges findet das zunächst im zweijährigen Turnus konzipierte Welttheater der Straße seit Mitte der 90er Jahre jährlich statt.
Die hohe Medienpräsenz des international bekannten Schwerter Festivals ist ein Aushängeschild der Schwerter Kulturarbeit. Jährlich lockt das Festival bis zu 15.000 Besucher aus ganz Nordrhein – Westfalen.

Der Stellenwert des Welttheaters der Straße wird unterstrichen durch die Mitgliedschaft im damaligen Kooperationsverbund Theaterfestival Ruhr und durch eine Co-Produktion mit der Ruhr-Triennale im Jahr 2004.

Ohne Unterstützung von verschiedenen Seiten, wie z.B. von der Stadtwerke Schwerte GmbH, hätte sich das Schwerter Welttheater der Straße nicht in dieser Weise entfalten können. Auch das Kultursekretariat NRW Gütersloh hat das Schwerter Festival regelmäßig gefördert. Neuer Partner des Festivals ist seit dem Jahr 2002 die Schwerter Stiftung Rohrmeisterei, die auf den Wiesen an der Rohrmeisterei in unmittelbarer Nähe zur Ruhr ein ideales Gelände für Großproduktionen aus dem Bereich des Straßentheaters besitzt.

Hier geht es zur Webseite vom Welttheater der Straße. Hier finden Sie auch alle Infos zum Welthteater 2015.

Schwerte OHNE Welttheater? Die Zeiten sind schwierig, das Geld ist knapp – auch und gerade im Kulturbereich. Werden Sie Mitglied im “Förderverein Welttheater der Straße e.V.” Weitere Infos HIER.

"Tanztheater.Schwerte"  
Nur wenige und durchweg größere Städte als Schwerte bieten in NRW Festivals für Tanztheater. In Schwerte fand die erste Tanztheaterreihe im Jahre 1999 statt, konzipiert und gegründet vom Schwerter Kulturamt, dem heutigen Kulturbüro. Als Förderer des ersten Festivals bot sich die Stiftung Kultur der Sparkasse Schwerte an.
Obgleich das Festival nur über ein bescheidenes Budget verfügt, blieb der Erfolg nicht aus. Renommierte Tanzcompagnien und preisgekrönte Choreographen sicherten einen guten Erfolg der ersten Tanztheaterreihen, der noch gesteigert werden konnte, wie die gute bis sehr gute Platzauslastung zeigt. Seit 2002 ist die Bürgerstiftung Rohrmeisterei mit dem neuen Kulturzentrum "Rohrmeisterei" Veranstalter. Die künstlerische Leitung liegt unverändert in den Händen des Kulturbüros. Angestrebt wird, das Festival weiter auszubauen, z.B. durch überregionale Kooperationen.

Programmatisch hat sich das Schwerter Festival für Tanztheater vor allem auf freie Compagnien aus NRW begrenzt.
Auch in Zukunft soll das Schwerter Festival als ein überregional bedeutsames Festival für freie Tanztheater - Compagnien positioniert werden. Zukünftig sollen vermehrt national und international renommierte freie Compagnien verpflichtet werden, um Vielfalt und Abwechslung des Festivalprogramms zu steigern. Die bisherigen Festivals vermochten, ein junges, mobiles, kulturorientiertes Publikum für den Standort Rohrmeisterei/Schwerte zu gewinnen. Diese hohe Zielgruppenbindung soll z.B. durch ein verbessertes Serviceangebot mit Ausbau der Spielstätte Rohrmeisterei und durch ein besonderes Programmprofil verstärkt werden.

Unterschiedliche Förderer und Sponsoren haben bislang das Schwerter - Tanztheaterfestival in seiner Arbeit begleitet, unter ihnen der Kommunalverband Ruhrgebiet, der Kreis Unna, die Stiftung Kunst und Kultur des Landes Nordrhein - Westfalen, die Regionale Kulturförderung des Landes NRW sowie das Nationale - Performance - Netz.

Den Förderern für ihr bisheriges Engagment und dem Publikum für sein Interesse herzlichen Dank!

KuWeBe Kulturbüro Musikschule Ruhrtalmuseum Stadtbücherei VHS Impressum

Artristras
Pan Optikum
Werden Sie Mitglied im Förderverein Welttheater der Straße e.V.
La Terra Nuova
Cocoon Dance
Suna Göncü